Direkt zum Hauptbereich

(Rezension) Märchensommer–Anna Katmore

{"total_effects_actions":0,"total_draw_time":0,"layers_used":0,"effects_tried":0,"total_draw_actions":0,"total_editor_actions":{"border":0,"frame":0,"mask":0,"lensflare":0,"clipart":0,"text":0,"square_fit":0,"shape_mask":0,"callout":0},"effects_applied":0,"uid":"48ABEF29-B982-470F-83FA-AD78C9DF7208_1500108882856","entry_point":"create_flow_fte","photos_added":0,"total_effects_time":0,"tools_used":{"tilt_shift":0,"resize":0,"adjust":0,"curves":0,"motion":0,"perspective":0,"clone":0,"crop":0,"enhance":0,"selection":0,"free_crop":0,"flip_rotate":0,"shape_crop":0,"stretch":0},"width":2508,"origin":"gallery","height":3344,"subsource":"done_button","total_editor_time":72,"brushes_used":0}

Das Cover finde ich wunderschön und der Titel passt super.
Wow! Ich bin noch immer platt und gefangen in dieser zauberhaften Geschichte, die mich mit Sicherheit noch einige Tage beschäftigen wird und welche ich niemals vergessen werde.
Sie ist etwas ganz Besonderes!

Ich habe dieses Buch erst jetzt gelesen, nach allen anderen Büchern der Autorin und wüsste ich nicht, dass es ihr erstes war, wäre ich nie darauf gekommen.
Es ist anders, sehr gut anders und ich hätte so etwas Ergreifendes und Schönes nicht erwartet. Es ist so viel mehr, als nur eine einfache Geschichte über Gefühle und die Liebe. Sie bewegt, hat mich festgehalten und zum Nachdenken gebracht.

Jona hat in meinen Augen wahnsinniges Glück, so jemanden zu treffen! Oder ist es Julian? Eigentlich beide! Wann kommt man einmal in einen solchen Genuss?!
Schon von Anfang an habe ich Jona in mein Herz geschlossen, obwohl sie vielleicht als ein ‚schwieriges‘ Mädchen rüberkommt. Aber wer erst mal ihre Geschichte kennt, wird sie mehr als nur verstehen.
Abwesend griff ich mir an den linken Ellbogen und erinnerte mich an eine längst vergessene Verletzung. Ich schob die Gedanken daran zurück in den tiefsten Kerker meiner Erinnerungen.
Hinter der ganzen gefühlskalten Fassade, die sie sich jahrelang aufgebaut hat, steckt ein zerbrechliches, warmherziges Mädchen, dass eigentlich nur eines will: geliebt ohne verlassen zu werden.

Als Julian gemeinsam mit ihrer Mutter in ihr Leben tritt, beginnt eine Reise, mit der ich so nicht gerechnet habe.
Julian ist einzigartig, wie dieses Buch, mit seiner neckenden jedoch einfühlsamen und umsorgenden Art. Ich konnte gar nicht anders, als ihn zu mögen oder ein kleines bisschen verlieben. Wer es gelesen hat, weiß, was ich damit meine.
Ich grinste verschlagen. „Geht klar. Bring das Zeug rein und wir können auf meinem Bett essen.“ „Hier draußen.“ Diesmal war es, als würden seine Augen allein die Worte sprechen, nur unterstrichen von einem sinnlichen Knurren. Wie könnte ihm je ein Mädchen widerstehen? 
War es Schicksal, dass Jona und Julian sich begegnet sind? Einige mögen es so nennen. Ich denke, dass alles im Leben einen Grund hat. Auch jede Entscheidung, so auch die von Charlene, Jonas Mutter, denn sie ist der eigentliche Grund für deren Begegnung.
„In einem Moment wie diesem wünschte ich, du würdest ihr niemals verzeihen“, sagte er. 
Ich will hier gar nichts über die Geschichte selbst erzählen, denn man muss sie einfach gelesen haben!

Ein wunderbarer Schreibstil, der mich oft lachen und schmunzeln hat lassen.
„Ich bin sicher, du und der Drache, ihr hättet keine Minute gezögert, um die ganze Stadt nach mir abzusuchen.“ Ganz lässig machte Julian einen Schritt auf mich zu und durchbrach, ohne zu zögern, meinen persönlichen Bereich. Ich kaute auf der Innenseite meiner Wange herum, doch ich bewegte mich keinen Zentimeter, als er seinen Kopf auch noch zu mir runter neigte. „Mit deiner vorlauten Klappe hätten wir dich binnen Minuten gefunden“, 
 Die ganzen Emotionen, die in mir hervorgerufen wurden und die ich nur zu gern durchlebt habe, kann ich gar nicht alle in Worte fassen. Eine oder auch mehrere Botschaften sind darin versteckt und diejenigen, für die es bestimmt ist, werden sie auch finden.
Ich habe mehr als nur eine Träne vergossen und obwohl dieses Buch so viel Schmerz und Leid in sich trägt, ist es so wundervoll.
Es ist, als würde ich durch die Weinberge wandern, in dem liebevoll gestalteten Zimmer auf dem Bett liegen und träumen, mit mir selbst hadern, an der Balkontür stehen und in den Weiten Frankreichs versinken.

Als ich fast am Ende ankam, hat es selbst mir mein Herz kurzfristig in Stücke gerissen. Traurigkeit, Verständnis und Einsicht. Ich war wirklich fertig mit meiner Welt.

Ein Herzensbuch, welches ich von nun an immer dort tragen werde.

Fazit: Eine sehr bewegende, tiefgründige Geschichte mit Zynismus, Hass, Witz, Liebe und etwas Magischem. Ich bin sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben und bin einfach hin und weg! Phänomal!


Autor: Anna Katmore
Verlag: SP
Seiten: 365
eBook/TB
ASIN: B00HGPG6NC

Liebe stand nicht auf ihrem Plan … und ebenso wenig auf seinem.

Jona Montiniere sitzt tief in der Klemme. Genauer gesagt sitzt sie in Handschellen vor dem Jugendrichter und das nur wegen eines dämlichen Sweaters.

Nach zwölf Jahren in einem Jugendheim soll sie nun „zur Strafe“ zu ihrer todkranken Mutter zurückkehren und Zwangsarbeit in den Weinbergen einer ihr unbekannten Tante leisten.

Ja genau …

Die smarte Siebzehnjährige ist fest entschlossen, bei der erstbesten Gelegenheit das Weite zu suchen – bis sie auf Julian trifft, den Pfleger ihrer Mutter. Ebenso provozierend wie charmant bricht er unaufhaltsam durch ihre harte Schale. Jedoch hat Julian auch eine verborgene Seite. Ein Geheimnis, bei dem es Jona die kleinen Härchen im Nacken aufstellt…










Kommentare

  1. Danke. Mit so einer Reaktion hab ich von dir gar nicht gerechnet. Da wird mir richtig das Herz warm. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, als ich angefangen habe, das Buch zu lesen. Es wirklich wundervoll ❤️

      Löschen

Kommentar veröffentlichen